Unberührbare, Harijans, Dalit?

Durch den Ausdruck „Scheduled Castes“ sollten verunglimpfende und stigmatisierende Bezeichnungen wie Unberührbarer, Paria (ursprünglich die Bezeichnung für eine südindische Unberührbarenkaste, die Paraiyas), avarna (wörtlich ohne Kaste, kastenlos), panchama (fünfte Kastengruppierung) und Harijan (wörtlich Kinder Gottes, von Mahatma Gandhi eingeführt und mit seinen Vorstellungen zur Befreiung der Dalits verbunden) neutralisiert werden. Die Bezeichnung Dalit in der Bedeutung von „zerbrochen, zerstoßen“ kam schon im 19. Jahrhundert auf, wurde aber erst durch die Gründung der Dalit Panther – einer radikalen politischen Befreiungsbewegung nach dem Vorbild der Black Panther in den USA Anfang der 70er Jahren – allgemeiner Sprachgebrauch.

(aus Solidarische Welt, Nr. 181)

Pakistan: Das 12-jährige Dalit-Mädchen Jassi arbeit als Leibeigene in einer Weberei in Pakistan. Ihr Vater ist verschuldet, deshalb arbeitet sie dort sieben Tage die Woche bis zu 11 Stunden
Foto ©: Jakob Carlsen/IDSN